Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 281 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Platzhalter
  • Habitus
    Habitus
    Foto: Dr. Oliver Dürhammer
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Tortula truncata (Hedw.) Mitt.

Synonyme: Gymnostomum truncatum Hedw., Pottia truncata (Hedw.) Bruch & Schimp., Pottia truncatula (With.) Büse

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Pottiaceae > Pottiales > Pottiaceae

Deutscher Name: Abgestutztes Drehzahnmoos

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Niedrige, einzeln oder in lockeren Herden wachsende Pflanzen, Kapseln fast immer zahlreich vorhanden. Auf meist schwach sauren bis neutralen, lehmigen, tonigen bis mergeligen Böden. Auf frischer bis feuchter, oft nährstoffreicher Erde an offenen bis halbschattigen Stellen. Ackermoos, besonders auf Stoppeläckern im Herbst oft massenhaft, daneben aber auch an Wegrändern, in Kies- und Sandgruben und ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist weniger wärmebedürftig als die übrigen Aren der Gattung. Vom Flachland bis in die Montanstufe verbreitet, besonders in Ackergebieten im Hügelland und tieferen Mittelgebirgslagen häufig. Fehlend oder selten in lehmfreien, armen Sandgebieten Norddeutschlands und in Trockengebieten. In Kalkgebieten nur über oberflächlich entkalktem Lehm. In den Alpen bis in höhere Lagen, z. B. 8242/3 ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die pionierfreudige Art ist oft häufig und kann im Gebiet als ungefährdet eingestuft werden.